E-Mail Marketing für Einzelhändler

Laut der Direct Marketing Association wissen viele Einzelhändler E-Mail Marketing nicht effektiv zu nutzen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass von den 100 Shops und Webseiten, die von Hitwise und IMRG aufgeführt ist, nicht einmal 60 Prozent eine Willkommens-Nachricht nach einer Anmeldung senden, und 19 Prozent überhaupt noch nie Nachrichten gesendet haben.
Von den 100 Websites machten sich 10 Prozent nicht einmal die Mühe, eine Option zum Abonnieren eines Newsletters anzubieten.

Was kann Einzelhändler für Baubedarf davon abschrecken? E-Mail-Marketing wird von ihren Online-Konkurrenten kaum genutzt, woraus sich eine tolle Gelegenheit bietet, um Traffic für traditionelle Geschäfte zu erzeugen.

Während die Top Online-Händler vielleicht nicht alle möglichen Farcetten des E-Mail Marketings nutzen, bedeutet das nicht gleichzeitig, dass E-Mail Marketing nicht wirksam sei für Einzelhändler. Opt-in E-Mail-Newsletter sind eine hervorragende Möglichkeit, mit Kunden in Verbindung zu treten, Markenbekanntheit aufzubauen, mehr Zugriffe zurück zu Ihrem Shop zu leiten, und vieles mehr.

Um die ungenügenden Noten der Top-100 Einzelhändler in der E-Mail-Marketing-Abteilung zu vermeiden, befolgen Sie diese Tipps:

Verpflichten Sie sich dem Marketing via E-Mail. Wenn Sie nicht bereit sind, wirklich Arbeit zu investieren, dann sind Ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen zum Scheitern verurteilt. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zeit haben, um regelmäßig E-Mail-Marketing-Botschaften zu erstellen, oder delegieren Sie diese Aufgabe an jemanden, der es tut.

Locken Sie Abonnenten, sich anzumelden. Sie können dies an der Kasse tun, indem Sie ihnen im Austausch für die Anmeldung einen kleinen Rabatt gewähren. Legen Sie Flyer aus oder Anmeldeformulare. Man könnte sogar eine Ziehung machen mit der Bitte an Kunden zum Ausfüllen eines Opt-Formular, und diese dann in einem Goldfischglas legen. Jede Woche wird dann eine Ziehung gemacht, und der Gewinner mit einem Geschenk belohnt.

Lassen Sie Ihre Teilnehmer genau wissen, was zu erwarten ist, wenn sie Ihren Newsletter erhalten. Wenn zum Beispiel Ihr Newsletter mit Gutscheinen und Angeboten nur für Abonnenten gefüllt ist, damit die Kunden darüber Bescheid wissen. Wenn er mit nützlichen Tipps und Artikeln gefüllt ist, dann gehen Sie sicher, dass Sie das Ihren Kunden sagen.

Senden Sie eine Willkommensnachricht. Mehr als die Hälfte Ihrer Mitbewerber scheitert daran, Teilnehmer anzuerkennen und sie bei dem Newsletter-Abonnement zu begrüßen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich abzuheben, und Ihren Abonnenten zu danken für deren Anmeldung. Ihre Willkommensnachricht muss nicht langwierig sein, aber sie sollte den Ton für Ihre zukünftigen Kampagnen aufweisen.

Senden Sie Nachrichten nach einem regelmäßigen Zeitplan. Ihre Botschaften müssen relevant sein und personalisiert – und sie müssen nach den Erwartungen Ihrer Abonnenten sein. Wenn zum Beispiel Ihr Anmeldeformular besagt, dass sie einen monatlichen Newsletter erhalten würden, dann senden Sie Ihre Newsletter einmal pro Monat und bombardieren Sie die Abonnenten nicht jeden Tag mit irrelevanten Nachrichten.

Vergewissern Sie sich, dass Sie Abonnenten daran erinnern, warum sie Ihre Nachricht erhalten. Die Menschen vergessen oft Dinge, die sie getan haben. Nicht nur können Sie sie daran erinnern, um Spam-Beschwerden zu reduzieren, zudem kann dies auch verstärken, was Ihre Marke ausmacht. Wenn Sie zum Beispiel Küchenutensilien verkaufen, könnten Sie etwas sagen wie: „Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie sich für die neuesten kulinarischen Nachrichten und besten Rabatte auf Kochzubehör angemeldet haben.“

Senden Sie verlockende Angebote als Belohnung für Abonnenten. Exklusive Angebote belohnen Ihre Abonnenten nicht nur für ihre andauernde Loyalität, es können sich auch Folgeaufträge entwickeln.

Während andere Einzelhändler am E-Mail Marketing scheitern, können Sie sich abgrenzen. Gehen Sie die Verpflichtung ein, und halten Sie das Versprechen Ihres Anmeldeformulars. Sie werden es nicht bereuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.